Kneipp-Anwendungen

I.  Die häufigsten Frühanwendungen im Zimmer

1. Die Waschung
* Die Ganzwaschung
* Die Oberkörperwaschung
* Die Unterkörperwaschung

2.  Wickel
* Der kalte Wickel
* Der warme oder heiße Wickel
* Die Wickeltücher
* Die Wickelzusätze
* Die gebräuchlichen Wickelformen:
   - Der Halswickel
   - Der Brustwickel
   - Der Schal
   - Der Handwickel und der Armwickel
   - Der Fußwickel
   - Der Wadenwickel
   - Der Fußwadenwickel
   - Beim verlängerten Beinwickel
   - Der Lendenwickel
   - Der Kurzwickel
   - Der Unterwickel
   - Der Oberaufschläger
   - Der Unteraufschläger
   - Die Leibauflage

 

3.  Der Heusack

 

4.  Packungen
   - Lehmpackungen und -pflaster 
   - Quarkauflagen 

 

II.  Die gebräuchlichsten Anwendungen in der Badeabteilung
1.  Bäder
- Kalte Bäder (bis 18°)
- Temperierte Bäder (22° bis 25°)
- Warme Bäder ( bis 38°)
- Heiße Bäder (38° bis 45°)
- Ansteigende Bäder
- Wechselbäder
Unterschiedliche Formen von Bädern:
- Das Vollbad
- Das Dreiviertelbad
- Das Halbbad
- Das Sitzbad
- Das Armbad
- Das Fußbad
Badezusätze
- Heublume
- Melisse
- Rosmarien
- Lavendel
- Fichtennadel
- Thymian
- Kamille
- Wacholder
- Zinkkraut
- Eichenrinde
- Roßkastanie
- Baldrian

2.  Güsse
Die einfachen Güsse
- Der Knieguss
- Der Schenkelguss
- Der Unterguss
- Der Rückenguss
- Der warme Rückenguss
- Der Lumbalguss
- Der heiße Nackenguss
- Der Armguss
- Der Oberguss
- Der Vollguss
- Der Gesichtsguss (kalt)
Die Blitzgüsse
- Der Knieblitz
- Der Schenkelblitz
- Der Vollblitz
- Der Rückenblitz
- Der Rückenheißblitz
- Das Segment- oder Blitzgussmassagebad